Italien wählt Historisch niedrige Wahlbeteiligung zeichnet sich bei Parlamentswahl ab

Rund 51 Millionen italienische Bürger sind an diesem Sonntag aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Die Wahllokale schließen um 23 Uhr. Bis zum Nachmittag zeichnete sich eine noch geringere Wahlbeteiligung als zuletzt 2018 ab. Und die 73 Prozent damals waren bereits ein Rekordtief.

 Silvio Berlusconi, ehemaliger Ministerpräsident und Vorsitzender der Partei Forza Italia, bei seiner Stimmabgabe.

Silvio Berlusconi, ehemaliger Ministerpräsident und Vorsitzender der Partei Forza Italia, bei seiner Stimmabgabe.

Foto: dpa/Ervin Shulku
(felt/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort