1. Politik
  2. Ausland

Terror-Organisation Hamas: Israel will "Krieg bis zum bitteren Ende"

Terror-Organisation Hamas : Israel will "Krieg bis zum bitteren Ende"

Gaza/Jerusalem (RPO). Die islamistische Terrororganisation Hamas steht unter Druck: Israels Verteidigungsminister Barak kündigte einen "gnadenlosen Krieg" an. Der Gegner ist in den letzten Monaten mächtiger geworden: Die Hamas ist populär und erhält millionenschwere Spenden. Ihr Ziel ist die Zerstörung Israels und ein islamischer Staat in Palästina.

"Wir haben nichts gegen die Bewohner des Gaza-Streifens, aber wir führen einen gnadenlosen Krieg gegen die Hamas und ihre Verbündeten", sagte Verteidigungsminister Ehud Barak am Montag vor dem Parlament in Jerusalem. Nachdem sich Israel lange zurückgehalten habe, kämpfe es jetzt mit "einem moralischen Vorteil". Man werde bis "zum bitteren Ende kämpfen" und erst Verhandlungen aufnehmen, wenn die Angriffe eingestellt würden.

Die Kämpfer der Hamas feuerten absichtlich auf israelische Zivilisten und versteckten sich bei palästinensischen Zivilisten, sagte Barak. Israel hingegen bemühe sich, zivile Opfer zu vermeiden, und lasse humanitäre Hilfe für die Menschen im Gaza-Streifen zu.

In dem Küstenstreifen, wo auf 360 Quadratkilometern 1,5 Millionen Menschen leben, hat die Hamas vor anderthalb Jahren die Macht übernommen. Die Organisation wurde kurz nach Beginn der ersten Intifada am 14. Dezember 1987 von Scheich Ahmed Jassin gegründet, der im März 2004 von der israelischen Armee getötet wurde. Hamas ist die Abkürzung für die arabische Bezeichnung "Harakat el Mukawama el Islamija" ("Islamische Widerstandbewegung"). Das Wort selbst bedeutet Eifer und Begeisterung. Ihr Ziel ist die Zerstörung Israels und die Errichtung eines islamischen Staates in Palästina. Die Hamas, die für viele Selbstmordattentate verantwortlich ist, wird auch von den USA und der europäischen Union als Terrororganisation eingestuft.