Besetztes Westjordanland Israel plant unterirdische Straße für Palästinenser

Tel Aviv · Israels Verteidigungsminister Naftali Bennett will den Siedlungsausbau im besetzten Westjordanland vorantreiben. Zu diesem Zweck hat er den Bau einer umstrittenen unterirdischen Straße für Palästinenser östlich von Jerusalem genehmigt.

 Palästinenser arbeiten in einem neuen Wohnungsprojekt der israelischen Siedlung Maale Adumim auf einer Baustelle.

Palästinenser arbeiten in einem neuen Wohnungsprojekt der israelischen Siedlung Maale Adumim auf einer Baustelle.

Foto: dpa/Oded Balilty
(ala/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort