Ost-Jerusalem: Israel genehmigt hunderte neuer Siedlerwohnungen

Ost-Jerusalem : Israel genehmigt hunderte neuer Siedlerwohnungen

Trotz der Gefährdung der Friedensgespräche mit den Palästinensern setzt Israel den Ausbau seiner Siedlungen fort. Die Stadtverwaltung von Jerusalem habe Baugenehmigungen für mehr als 300 Wohneinheiten in den in Ost-Jerusalem gelegenen Stadtteilen Har Homa, Neve Jaakov und Psigat Zeev erteilt, berichtete die Zeitung "Jediot Achronot" am Mittwoch.

Diese Gebiete hatte Israel 1967 erobert und später annektiert, was international nicht anerkannt wurde. Die führende palästinensische Politikerin Hanan Aschrawi kritisierte die Baugenehmigungen als Versuch Israels, die Friedensgespräche zum Scheitern zu bringen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE