1. Politik
  2. Ausland

Irak: Islamisten erobern Chemie-Waffenlager

Irak : Islamisten erobern Chemie-Waffenlager

Der Irak hat nach eigenen Angaben die Kontrolle über ein Chemiewaffenlager an die sunnitischen Rebellen der Organisation Islamischer Staat verloren.

Der irakische UN-Botschafter erklärte in einem am Dienstag veröffentlichten Brief an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, über das Videosystem der Anlage habe die Regierung beim Vormarsch der Rebellen bereits am 12. Juni sehen können, wie Teile des Lagers in Muthanna nördlich der Hauptstadt Bagdad von den Extremisten geplündert worden seien. Kurz darauf sei die Videoleitung von den Aufständischen zerstört worden.

Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums reagierte allerdings gelassen auf die Nachricht. Man betrachte den Vorfall gegenwärtig nicht als besonders schwerwiegend, sagte der Pentagon-Sprecher. Die US-Regierung gehe davon aus, dass das in der Anlage aufbewahrte Material alt und nicht gebrauchsfähig sei.

Die Rebellen des Islamischen Staates haben bei ihrem Vormarsch weite Teile des Nordiraks eingenommen, wurden zwischenzeitlich aber wieder aus einigen Gebieten vertrieben.

(REU)