Ausschreitungen in Hongkong : Regierungsgegner blockieren Straßen rund um Flughafen

Die Lage in Hongkong bleibt angespannt: Regierungsgegner haben mit brennenden Barrikaden in der Nähe des Flughafens Straßen blockiert. Nach einer Nacht mit gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Polizei beschädigten sie auch einen Bahnhof.

Der Zugverkehr zu dem Flughafen auf der Insel Chek Lap Kok wurde unterbrochen.

Mehrere Hundert Protestierer blockierten am Flughafen ankommende Busse, doch behelmte Polizisten verhinderten, dass sie das Terminal betraten. Nach Regierungsangaben bewarfen manche Protestteilnehmer Polizisten mit Objekten. Metallstangen, Backsteine und Felsbrocken seien auf die Gleise des Flughafenzugs geworfen worden.

Nachdem Protestierer am späten Nachmittag begannen, sich vom Flughafen zu entfernen, griffen manche von ihnen im nahe gelegenen Gebiet Tung Chung einen Bahnhof an. Mit Metallstangen zerstörten sie Lampen. Sie beschädigten auch einen Löschwasser-Zulauf, so dass sich Wasser über den Boden ergoss.

(felt/dpa)