1. Politik
  2. Ausland

Historisches Treffen: Israel und die Emirate kommen in Berlin zusammen

Normalisierung der Beziehungen : Die Außenminister Israels und der Emirate treffen sich in Berlin

Erstmals treffen sich am Dienstag die Außenminister Israels und der Vereinigten Arabischen Emirate. Das historische Treffen findet in Berlin statt, Außenminister Heiko Maas empfängt die Vertreter beider Länder.

Nach der Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Normalisierung der Beziehungen kommen die Außenminister Israels und der Vereinigten Arabischen Emirate in Berlin erstmals zu einem Treffen zusammen. Außenminister Heiko Maas (SPD) empfängt am Dienstag seine Kollegen Gabi Aschkenasi und Abdullah bin Sajid.

„Es ist eine große Ehre, dass der israelische und der emiratische Außenminister Berlin als Ort für ihr historisches erstes Treffen gewählt haben“, erklärte Maas und dankte beiden Kollegen für ihr Vertrauen. Der „mutige Friedensschluss“ zwischen Israel und den Emiraten sei seit langem die erste gute Nachricht im Nahen Osten und zugleich eine Chance für neue Bewegung im Dialog zwischen Israelis und Palästinensern. Maas hoffte, „dass Berlin einen guten Rahmen bietet, weitere Schritte auf diesem Weg zu besprechen“.

Die Emirate hatten Mitte September gemeinsam mit Bahrain die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Israel besiegelt. Die beiden ölreichen Staaten versprechen sich von den Abkommen wirtschaftliche Vorteile, schmieden aber mit Israel vor allem eine Allianz gegen den gemeinsamen Erzfeind Iran. Im Gegenzug für die Einigung hatte Israel angekündigt, die Annektierung von Gebieten im besetzten Westjordanland auszusetzen, das die Palästinenser für einen eigenen Staat beanspruchen.

(sed/dpa/REUTERS)