1. Politik
  2. Ausland

Hamas: Drei Anführer von militärischem Arm im Gazastreifen getötet

Israelische Luftwaffe beschießt Rafah : Drei Hamas-Anführer im Gazastreifen getötet

Bei israelischen Luftangriffen auf den Gazastreifen sind nach Angaben der Hamas drei ranghohe Anführer des militärischen Arms der radikalislamischen Palästinenserorganisation getötet worden.

Es handle sich um Mohammed Abu Schamala, Raed al-Atar und Mohammed Barhum, teilten die Essedin-al-Kassam-Brigaden am Donnerstag mit. Sie wurden demnach am frühen Morgen bei einem Angriff auf Rafah im Süden des Gazastreifens getötet.

Rettungskräfte teilten mit, bei der Attacke seien mindestens sieben Palästinenser getötet worden. Nach Angaben von Augenzeugen wurde ein vierstöckiges Gebäude durch heftigen Beschuss vollständig zerstört. Ein weiterer Palästinenser wurde demnach bei einem Angriff auf das Flüchtlingslager Nusseirat im zentralen Gazastreifen getötet.

Israel hatte seine Luftangriffe im Gazastreifen wieder aufgenommen, nachdem eine bis zur Nacht auf Mittwoch befristete Feuerpause schon Stunden vorher durch Raketenangriffe aus dem Küstengebiet gebrochen worden war. Wegen der Angriffe zog Israel seine Delegation von den Waffenstillstandsgesprächen in Kairo ab. Auch die meisten palästinensischen Delegierten reisten ab.

(DEU)