Großbritannien verlängert Lufteinsatz im Irak

Um mindestens ein Jahr: Großbritannien verlängert Lufteinsatz im Irak

Großbritannien wird seine Beteiligung am Krieg gegen die Terrormiliz Islamischer Staat um ein Jahr bis mindestens März 2017 verlängern. Das kündigte Verteidigungsminister Michael Fallon am Dienstag bei einem Besuch im Irak an.

Großbritannien ist bei der internationalen Operation für etwa ein Drittel aller Aufklärungsflüge verantwortlich. Zudem lieferten die acht Kampfjets der Royal Air Force, die von einer Luftwaffenbasis auf Zypern starten, "essenzielle und präzise Feuerkraft", sagte Fallon. Britische Bodentruppen im Irak zum Kampf gegen den IS schloss Fallon erneut aus: "Der Irak will das nicht", sagte der Verteidigungsminister.

(dpa)