George Clooney will Sudans gestürzten Präsidenten Omar al-Baschir vor Strafgerichtshof sehen

Omar al-Baschir : George Clooney will Sudans gestürzten Präsidenten vor Strafgerichtshof sehen

Nach dem Sturz des sudanesischen Präsidenten Omar al-Baschir werden die Stimmen nach einer Auslieferung an den Internationalen Strafgerichtshof laut. Unter den Befürwortern: Hollywoodstar und Aktivist George Clooney.

Laut Clooney solle al-Baschir wegen Kriegsverbrechen in der Region Darfur der Prozess gemacht werden, sagte Clooney in einer Stellungnahme am Donnerstag. Das Gericht hat schon vor Jahren Haftbefehl gegen Al-Baschir erlassen.

Das sudanesische Militär hatte Al-Baschir nach monatelangen Protesten der Bevölkerung abgesetzt und festgenommen und versprochen, in zwei Jahren solle es faire und freie Wahlen geben. Clooney reichte das aber nicht. Auch das ganze System, das Al-Baschir 30 Jahre an der Macht gehalten habe, müsse niedergerissen werden, forderte er. Selbst das Gesicht des Staatsstreichs, Verteidigungsminister Awad Mohammed Ibn Auf, sei wegen Kriegsverbrechen in Darfur mit Sanktionen belegt worden. Die internationale Gemeinschaft müsse dafür sorgen, dass der nächste Präsident des Sudan den Willen der Bevölkerung widerspiegele.

(mja/dpa)
Mehr von RP ONLINE