1. Politik
  2. Ausland

Franz Müntefering: "Er hat sich bemüht" soll auf Grabstein stehen

Früherer SPD-Chef : Müntefering: "Er hat sich bemüht" soll auf Grabstein stehen

Der frühere SPD-Chef Franz Müntefering hat den Satz für seinen Grabstein schon im Kopf. Dieser solle einmal "Er hat sich bemüht" lauten, sagte der 74-Jährige in einem Interview.

Obwohl Müntefering in seiner Jugend Messdiener war und immer noch Mitglied in der katholischen Kirche ist, glaubt er nach eigenen Worten nicht an ein Leben nach dem Tod. "Je älter ich werde, umso weniger. Die Religiosität hat mir in der Kindheit und Jugend viel und dauerhaft gegeben. Aber ich setze jetzt auf Leben, nicht auf danach", sagte der SPD-Politiker der "Bild am Sonntag".

An das Sterben denkt Müntefering heute öfter als in der Jugend: "Aber auch gelassener. Vor Jahrzehnten wollte ich dann am liebsten tot umfallen. Heute möchte ich mich gern mit wachem Kopf von der Welt verabschieden können - in 25 Jahren etwa."

(dpa)