1. Politik
  2. Ausland

Fidel Castro: Nato führt "Vernichtungskrieg" gegen Russland

Kubas Ex-Präsident : Fidel Castro: Nato führt "Vernichtungskrieg" gegen Russland

Kubas ehemaliger Präsident Fidel Castro hat der Nato vorgeworfen, gegen Russland einen "Vernichtungskrieg" zu führen.

In einem am Mittwoch in mehreren kubanischen Staatsmedien veröffentlichten Gastbeitrag bezichtigte Castro den neuen Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg überdies, von "Hass" gegen die Russische Föderation gelenkt zu sein. In dem Artikel mit dem Titel "Die ungewisse Zukunft" fragte der 88-jährige Anführer der kubanischen Revolution von 1959 außerdem: "Wer sind diejenigen, die sich als extremistischer herausstellen als die Fanatiker des Islamischen Staates?" Gemeint ist die Dschihadistenorganisation im Irak und in Syrien.

Castro hatte sich aus gesundheitlichen Gründen 2006 aus der Politik zurückgezogen und tritt seitdem nur noch äußerst selten öffentlich auf. Er lebt seit Jahren zurückgezogen in einem Haus im Westen Havannas, wo er schreibt und gelegentlich ausländische Würdenträger empfängt. Sein Nachfolger als kubanischer Staatschef ist sein jüngerer Bruder Raúl Castro.

(AFP)