1. Politik
  2. Ausland

Kampf gegen Terror: Europäische Union soll mehr Geld ausgeben

Kampf gegen Terror : Europäische Union soll mehr Geld ausgeben

Brüssel (RPO). Die Europäische Union gibt nach Einschätzung ihres Anti-Terror-Beauftragten zu wenig Geld im Kampf gegen den Terror aus. "Es wird ein Quantensprung bei der Menge benötigt, die die EU zur Terrorismusbekämpfung beisteuert", teilte der EU-Koordinator Gilles de Kerchove am Donnerstag in seinem Bericht an die EU-Innenminister mit. Die 27 Ressortleiter wollten im Laufe des Tages noch über die Vorschläge des Terror-Experten beraten.

Kerchove drängt die EU-Mitglieder dazu, ihre Entwicklungshilfe für Länder wie den Yemen, Pakistan und die Staaten südlich der Sahara auszubauen und den Regierungen im Kampf gegen Aufständische stärker beizustehen.

Die Union könne zudem erwägen, die Beteiligung an militärischen Ausbildungslagern zur Straftat zu erklären. Die Minister werden auch über Möglichkeiten sprechen, wie die Sicherheit im Luftfrachtverkehr erhöht werden kann.

Seit der Entdeckung von zwei Paketbomben Ende Oktober, die per Luftfracht aus dem Jemen mit Ziel USA abgeschickt worden waren, sind die Sorgen vor Anschlägen deutlich gewachsen. Kerchove betonte, der Flugverkehr sei weiter stark im Visier von Extremisten. Auch das europäische Transportnetz zu Lande sei schlecht vor Angriffen gesichert.

(RTR)