1. Politik
  2. Ausland

Sudan: EU verhängt Sanktionen gegen südsudanesische Militärs

Sudan : EU verhängt Sanktionen gegen südsudanesische Militärs

Die Europäische Union verhängt Sanktionen gegen zwei hohe Militärs aus dem Südsudan, die den Friedensprozess in dem afrikanischen Land gestört haben sollen. Den beiden werde die Einreise in die 28 Mitgliedsstaaten der EU verboten, zudem würden ihre Vermögen eingefroren, hieß es am Donnerstag. Grund sei ihre Rolle bei Verstößen gegen eine vereinbarte Waffenruhe.

Die Namen der betroffenen Südsudanesen wurden zunächst nicht bekanntgegeben. Die EU erklärte, dieSanktionen seien Teil größerer Bemühungen, die Gewalt im jüngsten Staat der Erde zu stoppen.

Der Südsudan feierte am Mittwoch den dritten Jahrestag seiner Unabhängigkeit. Das Land wird seit Dezember von massiver Gewalt erschüttert. Dabei gegenüber stehen sich Anhänger von Präsident Salva Kiir und Unterstützer des ehemaligen Vizepräsidenten Riek Machar. Zwei Waffenruhen im Januar und im Mai hielten die Konfliktparteien nicht ein.

(ap)