ETA: Baskische Untergrundorganisation gibt "komplette Auflösung" bekannt

Untergrundorganisation : Baskische ETA gibt "komplette Auflösung" bekannt

Die baskische Separatistenbewegung ETA hat einem Medienbericht zufolge ihre endgültige Auflösung bekanntgegeben. Ihre Waffen gab die ETA bereits im vergangenen Jahr ab.

Die Online-Zeitung "El Diario" zitierte am Mittwoch aus einem auf den 16. April datierten Brief der Untergrundorganisation, wonach sie "alle Strukturen aufgelöst und ihre politische Initiative beendet" habe. Bereits vor mehreren Wochen hatte die Organisation eine entsprechende Entscheidung angekündigt.

Offiziell soll die Auflösung Berichten zufolge am Freitag im Rahmen einer "internationalen Konferenz" in Cambo-les-Bains im französischen Teil des Baskenlandes gemacht werden.

Euskadi Ta Askatasuna - baskisch für Baskenland und Freiheit - kämpfte seit 1959 für einen eigenen Staat im Norden Spaniens und im Südwesten Frankreichs. Mehr als 850 Menschen wurden bei Angriffen getötet. 2011 erklärte die Gruppe eine Waffenruhe, vor einem Jahr begann sie damit, den Behörden Waffen zu übergeben. Damit endete der letzte große bewaffnete Aufstand in Westeuropa.

(oko)
Mehr von RP ONLINE