Estland und Finnland wollen Sommerzeit in EU abschaffen: „Wegen Technologie-Wandel überholt“

„Wegen Technologie-Wandel überholt“: Estland und Finnland wollen Sommerzeit in EU abschaffen

Estland unterstützt einen Vorschlag Finnlands zur Abschaffung der Sommerzeit innerhalb der Europäischen Union. In Finnland hatten rund 70.000 Menschen eine entsprechende Initiative unterzeichnet.

Die estnische Wirtschaftsministerin Kadri Simson sagte, die Praxis sei angesichts des schnellen technologischen Wandels überholt. Dabei wird die Uhr über die Sommermonate um eine Stunde vorgestellt. Die ursprünglichen Argumente dafür seien nicht mehr gültig.

Die estnische Regierung stützte sich auf Gesundheitsstudien, die für eine Abschaffung der Sommerzeit sind. Damit es zu dem Schritt kommt, muss er von der Mehrheit der 28 EU-Staaten unterstützt werden. Über die Frage, ob Sommer- oder Winterzeit dauerhaft gelten soll, ist Estland noch unschlüssig.

  • Europaweite Online-Umfrage : Mehr als eine Million Menschen stimmen über Sommerzeit-Abschaffung ab

Die finnische Regierung hatte im Januar mitgeteilt, dass sie sich für die Aufgabe der EU-Sommerzeit einsetzen werde. Zuvor hatte eine Bürgerinitiative mehr als 70.000 Unterschriften dafür gesammelt.

An einer europaweiten Online-Umfrage zur möglichen Abschaffung der Sommerzeit haben sich laut EU-Kommission bislang bereits mehr als eine Million Menschen beteiligt.

(mba/dpa)
Mehr von RP ONLINE