1. Politik
  2. Ausland

38-Jähriger plante Sabotage des Schiffsverkehr: El-Kaida wollte Panama-Kanal sprengen

38-Jähriger plante Sabotage des Schiffsverkehr : El-Kaida wollte Panama-Kanal sprengen

Tegucigalpa (rpo). Al-Kaida wollte offenbar den Schiffsverkehr im Panama-Kanal sabotieren. Ein mutmaßliches El-Kaida-Mitglied hat nach Angaben der honduranischen Regierung die Sprengung der wasserstraße geplant.

<

p class="text"><P>Tegucigalpa (rpo). Al-Kaida wollte offenbar den Schiffsverkehr im Panama-Kanal sabotieren. Ein mutmaßliches El-Kaida-Mitglied hat nach Angaben der honduranischen Regierung die Sprengung der wasserstraße geplant.

<

p class="text">Ein Sprecher des honduranischen Sicherheitsministeriums bestätigte am Mittwoch in Tegucigalpa Medienberichte, wonach der 38-jährige Verdächtige Adnan Guischar el Schukridschumah einen Anschlag auf den Panama-Kanal geplant habe, um den Schiffsverkehr zu sabotieren. Schukridschumah habe sich am 27. Mai in Honduras aufgehalten.

<

p class="text">Die Tageszeitung "La Tribuna" berichtete am Mittwoch unter Berufung auf Sicherheitsminister Oscar Álvarez von einem entsprechenden Anschlagsplan und veröffentlichte vier Fotos des Verdächtigen. Auf dessen Kopf sind fünf Millionen Dollar (4,1 Millionen Euro) ausgesetzt. Schukridschumah verfügt nach Angaben der Behörden über Pässe aus Trinidad und Tobago sowie Kanada und Guyana.