1. Politik
  2. Ausland

Ägypten: Ehemalige Muslimbrüder gründen neue Islamisten-Allianz

Ägypten : Ehemalige Muslimbrüder gründen neue Islamisten-Allianz

In Ägypten haben sich mehrere islamistische Parteien zu einem neuen Bündnis zusammengeschlossen. Die Allianz will an den zum Jahresende geplanten Parlamentswahlen teilnehmen.

Das berichtete die Onlineausgabe der ägyptischen Zeitung "Al-Masry al-Youm". Das Bündnis geht zu Teilen aus der islamistischen Muslimbruderschaft hervor, die von den neuen Machthabern in Ägypten als Terrororganisation eingestuft wurde. Die Partei Starkes Ägypten wird von dem früheren Muslimbruder-Chef Abdel Moneim al-Futuh geleitet, Al-Wasat spaltete sich Mitte der 1990er von der Bruderschaft ab. Die Partei Al-Watan ist eine Abspaltung der Salafistenpartei Al-Nur.

Die Parlamentswahlen sollen noch vor Ende des Jahres abgehalten werden und Ägyptens Übergang nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi im Sommer 2013 abschließen. Im Januar hatte sich Ägypten eine neue Verfassung gegeben und im Mai den Armeechef Abdel Fattah al-Sisi zum neuen Präsidenten gewählt. Al-Sisi fährt einen harten Kurs gegen die Islamisten im Land.

(dpa)