Donald Trump will mit Kim nicht über Menschenrechte reden

„Kein Druck“ : Menschenrechte in Nordkorea sind für Donald Trump kein Thema

US-Präsident Donald Trump will den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un beim Thema Menschenrechte nicht in die Pflicht nehmen.

Er übe auf Kim keinen Druck in der Sache aus, weil er keinen Atomkrieg wolle, sagte Trump am Freitag. Er habe Kim auch seine Telefonnummer gegeben, damit der Nordkoreaner ihn direkt erreichen könne.

Auf die Frage, was er am Sonntag am US-Vatertag tun werde, sagte Trump, er werde sicherlich Kim anrufen. Trump und Kim hatten sich am Dienstag in Singapur zu einem historischen Gipfel getroffen.

(csi/Reuters)