Russland läutet Entspannungsphase ein: Direkt-Charterflüge nach Georgien

Russland läutet Entspannungsphase ein: Direkt-Charterflüge nach Georgien

Moskau (RPO). Zum anstehenden Osterfest hat Moskau mehrere Direktflüge zwischen Russland und Georgien erlaubt. Das russische Außenministerium begründete die Ausnahmegenehmigungen am Freitag mit "der offensichtlichen menschlichen Bedeutung solcher Flüge".

Eine Sprecherin von Georgian Airways sagte, direkte Charterflüge werde es um das Osterwochenende sowie am Wochenende danach geben. Einen Plan für die generelle Wiederaufnahme der Flüge gebe es hingegen nicht. Das Osterfest ist der wichtigste Feiertag der orthodoxen Kirche, der die Mehrzahl der Menschen sowohl in Russland als auch in Georgien angehören.

Die Erlaubnis der Charterflüge gilt als weiteres Zeichen dafür, dass sich die Beziehungen zwischen beiden Ländern wieder verbessern. Die Flüge waren nach dem Konflikt zwischen Russland und Georgien um die abtrünnigen Regionen Südossetien und Abchasien im August 2008 eingestellt worden.

  • Georgien : Fiktiver Bericht über russischen Einmarsch sorgt für Panik

Bei heftigen Gefechten waren damals hunderte Menschen getötet und tausende verletzt worden. Beide Seiten stimmten schließlich einem von der EU vermittelten Waffenstillstand zu. Im Januar waren erstmals einige wenige Direktflüge erlaubt worden, seitdem gab es zunächst wieder keine direkten Flugverbindungen zwischen Tiflis und Moskau mehr.

(AFP/nbe)