Wien: Diplomaten: Annäherung im Atomstreit mit Iran

Wien : Diplomaten: Annäherung im Atomstreit mit Iran

Iran und die USA haben sich nach Angaben von Diplomaten vorläufig darauf geeinigt, große Teile des atomwaffenfähigen Atommaterials aus dem Iran nach Russland zu bringen. Die Unterhändler hätten im Dezember zudem einen Katalog von Fragen erstellt, bei denen eine Einigung möglich sei und darüber hinaus Annäherungsmöglichkeiten bei umstrittenen Punkten ausgearbeitet, sagten zwei Diplomaten, die anonym bleiben wollten.

Der Westen verdächtigt den Iran, nach Atomwaffen zu streben und fordert das Land auf, seine nuklearen Aktivitäten so einzuschränken, dass der Bau von Atombomben nicht möglich ist. Im Gegenzug wollen die Verhandlungspartner die Sanktionen aufheben, die schwer auf der iranischen Wirtschaft lasten. Der Iran beteuert, sein Nuklearprogramm diene allein friedlichen Zwecken. Das Land verhandelt mit den fünf UN-Vetomächten - USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien - sowie Deutschland über ein Abkommen, das bis zum Sommer stehen soll. Die nächste Gesprächsrunde ist für den 15. Januar in Genf vorgesehen.

(ap)