Die Nato ist laut Trump jetzt „stark und reich“ - nach Gipfel in Brüssel

Nach Gipfel in Brüssel : Die Nato ist laut Trump jetzt „stark und reich“

Nach dem Eklat beim Nato-Gipfel hat US-Präsident Donald Trump das Treffen als "wirklich großartig" bezeichnet und als Erfolg für sich reklamiert. Die Nato sei jetzt stark und reich.

Er habe viele Telefonate mit anderen Staats- und Regierungschefs der Nato geführt, die sich bei ihm bedankt hätten, dass er das Bündnis zusammengebracht habe, schrieb Trump am Montagmorgen wenige Stunden vor seinem mit Spannung erwarteten Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin auf Twitter. „Wir hatten einen wirklich großartigen Gipfel, der von den Medien falsch dargestellt wurde. NATO ist jetzt stark und reich!“, fügte er hinzu.

Trump hatte die anderen Staats- und Regierungschefs bei dem Treffen in Brüssel in der vergangenen Woche mit Druck und Drohungen massiv bedrängt, rasch mehr in Verteidigung zu investieren. Deutschland griff er dabei besonders an.

Der US-Präsident drohte sogar mit einem Alleingang der USA, sollten nicht alle Bündnispartner sofort zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigung ausgeben. Wegen des Streits musste die Militärallianz zum ersten Mal seit zehn Jahren eine Krisensitzung einberufen.

Trump stellt das Treffen dennoch als Erfolg dar. Unmittelbar im Anschluss hatte er erklärt, die anderen 28 Mitgliedstaaten hätten zugesagt, ihre Verteidigungsausgaben „erheblich“ zu steigern. Die Nato sei jetzt stark und reich. Von neuen Zusagen wurde aber nichts bekannt.

Trump will sich am Montagmittag in der finnischen Hauptstadt Helsinki mit Putin treffen. Dabei soll es unter anderem ein Vier-Augen-Gespräch der beiden Präsidenten geben, für das 90 Minuten eingeplant wurden.

(csr/dpa)
Mehr von RP ONLINE