Damian Green: Rücktritt vom Vize-Premierminister - Pornografie-Vorwurf

Belästigungsvorwürfe: Britischer Vize-Premierminister Damian Green tritt zurück

Der britische Vize-Premierminister und Kabinettschef Damian Green ist zurückgetreten. Gegen ihn lief eine interne Untersuchung wegen Belästigungsvorwürfen. Zudem hatten ihn Ex-Polizisten beschuldigt, auf einem seiner Dienstrechner Pornografie gefunden zu haben.

Laut einem Bericht des britischen "Telegraph" sei Green informiert worden, er habe keine andere Wahl als zurückzutreten. Sieben Wochen lang sei gegen ihn ermittelt worden. Sein Anwalt und er selbst hätten seit 2008 Bescheid gewusst, dass die Polizei belastendes Material über ihn gefunden habe.

Die Regierung hatte eine interne Untersuchung gegen Green eingeleitet, nachdem eine Frau ihm vorgeworfen hatte, ihr Knie berührt und ihr anzügliche Textnachrichten geschickt zu haben.

  • London : Theresa Mays Stellvertreter tritt zurück

Ehemalige Polizisten behaupteten zudem, auf einem Dienstrechner Greens seien Tausende pornografische Bilder entdeckt worden. Green hatte die Vorwürfe vehement bestritten. In einem Brief entschuldigte sich Green jetzt, er habe sich in Stellungnahmen zu den Vorwürfen missverständlich ausgedrückt.

(vek)