1. Politik
  2. Ausland

US-Außenministerin in Thailand: Clinton besucht Flutopfer in Bangkok

US-Außenministerin in Thailand : Clinton besucht Flutopfer in Bangkok

US-Außenministerin Hillary Clinton hat Opfer der schweren Überflutungen in Thailand besucht. Sie verbrachte am Donnerstag rund zehn Minuten in einer Turnhalle in Bangkok, wo mehr als 1.400 Flutopfer untergebracht sind.

Die Menschen begrüßten Clinton mit einer traditionellen thailändischen Geste, bei der sie sich tief verbeugten und ihre Handflächen zusammendrückten.

Das Hochwasser in Thailand hat seit Ende Juli 567 Menschen das Leben gekostet. Mehr als ein Fünftel der Bevölkerung ist betroffen.

Clinton kündigte ein Hilfspaket in Höhe von zehn Millionen Dollar (7,4 Millionen Euro) an.

(APD)