1. Politik
  2. Ausland

Gespräche in Peking geplant: China will neuen Militärdialog mit USA

Gespräche in Peking geplant : China will neuen Militärdialog mit USA

Washington (RPO). China will seine Militärgespräche mit den USA wieder aufnehmen. Dazu sollen noch im Februar hochrangige Vertreter des US-Verteidigungsministeriums zu Verhandlungen mit der Volksbefreiungsarmee nach China reisen.

Am 27. und 28. Februar werde ein hochrangiger Vertreter des US-Verteidigungsministeriums zu Gesprächen mit der Volksbefreiungsarmee in Peking sein, sagte ein Sprecher des Pentagons am Montag in Washington.

Wenige Tage zuvor hält sich US-Außenministerin Hillary Clinton im Rahmen ihrer ersten Auslandsreise nach dem Amtsantritt in China auf. Die chinesische Regierung hatte den Militärdialog im vergangenen Jahr wegen Waffenverkäufen der USA an Taiwan abgebrochen, das es als abtrünnige Provinz betrachtet.

Die chinesische Armee habe die USA zu den Gesprächen eingeladen, sagte der Ministeriumssprecher. "Wir sehen das als positives Signal, dass die Chinesen bereit sind, die regelmäßigen Austausche auf Militärebene wiederaufzunehmen." Bei den Gesprächen soll es in diesem Jahr unter anderem um die regionale und globale Sicherheit sowie Bereiche potenzieller künftiger Zusammenarbeit zwischen den beiden Armeen gehen. China hatte den neuen US-Präsidenten Barack Obama Ende Januar aufgerufen, die militärische Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern zu verstärken.

Clintons erste Station auf ihrer Asien-Reise war am Montag Japan. Dort bezeichnete sie die Beziehungen der USA zum pazifischen Raum als "unabdingbar" für die Lösung von Problemen wie dem Klimawandel oder der Finanzkrise.

(AFP)