1. Politik
  2. Ausland

Angeblich 60 Menschen verletzt: China schießt auf tibetische Demonstranten

Angeblich 60 Menschen verletzt : China schießt auf tibetische Demonstranten

Die chinesische Polizei ist nach Angaben von Aktivisten gewaltsam gegen tibetische Demonstranten vorgegangen, die sich im Distrikt Biru zu Protesten versammelt hatten. Die Sicherheitskräfte hätten am Sonntag das Feuer eröffnet und dabei etwa 60 Menschen verletzt, erklärte die Organisation Free Tibet am Mittwoch.

Die Demonstranten seien zudem geschlagen worden, die Polizei habe Tränengas eingesetzt. Demnach befinden sich mindestens zwei Verletzte in einem kritischen Zustand. Nach Angaben der Organisation International Campaign for Tibet (ICT) war es nicht sicher, ob die Polizisten tatsächlich scharf schossen. Es habe aber in jedem Fall Verletzte gegeben.

(AFP)