Brexit-Debatte: Jacob Rees-Mogg macht es sich auf Bänken des Parlaments gemütlich

Empörung über Jacob Rees-Mogg : Abgeordnete kämpfen um Brexit – da macht es sich einer sehr gemütlich

Während das britische Parlament stundenlang um die Zukunft des Landes debattiert, vergeht einem offenbar die Lust. Jacob Rees-Mogg macht es sich demonstrativ gemütlich – die Opposition tobt.

Stundenlang kämpften die Abgeordneten um eine Lösung im Brexit-Streit. Am Ende stand das Gesetz, das einen harten Brexit ohne Abkommen am 31. Oktober verhindern soll.

Ein Abgeordneter sorgt unterdessen mit seinem Verhalten für Schlagzeilen. Der Konservative Jacob Rees-Mogg machte es sich nämlich für alle gut sichtbar gemütlich – und lümmelte auf den grünen Bänken des Parlaments herum.

Die Abgeordnete Anna Turley machte auf Twitter ihrem Frust Luft. Dabei handele es sich um „die Verkörperung von Arroganz“, außerdem warf sie ihm „Respektlosigkeit und Geringschätzung unseres Parlaments“ vor. Immer wieder wurde Rees-Mogg auch aus dem Haus aufgefordert, sich vernünftig hinzusetzen.

Rees-Mogg, der als Brexit-Hardliner gilt, dürfte mit dem Verhalten seine Meinung über die Abstimmung zum Ausdruck gebracht haben. Erst beim Ergebnis der Abstimmung über das Gesetz setzte sich der Abgeordnete wieder aufrecht hin. "Das Ergebnis hat sogar den Leader of the House aufgeweckt", kommentierte Anna Soubry, Mitglied im Oberhaus.

(lukra)
Mehr von RP ONLINE