Brenton Tarrant. Mutmaßlicher Christchurch-Attentäter wegen Terrorismus angeklagt

51 Menschen in Moscheen erschossen : Mutmaßlicher Christchurch-Attentäter wegen Terrorismus angeklagt

Die Attentate von Christchurch haben 51 Menschen das Leben gekostet und das Land in große Trauer gestürztz. Jetzt wurde der mutmaßliche Attentäter Brendon Tarrant angeklagt.

Der australische Rechtsextremist Brenton Tarrant, der für die tödlichen Anschläge auf Moscheen im neuseeländischen Christchurch verantwortlich gemacht wird, ist formell wegen Terrorismus angeklagt worden. Das teilte die neuseeländische Polizei am Dienstag mit.

Neben der Terroranklage muss sich Tarrant auch wegen Mordes in 51 Fällen sowie versuchten Mordes in 40 Fällen verantworten.

Der Rechtsextremist hatte am 15. März zwei Moscheen in Christchurch gestürmt und das Feuer auf die Gläubigen eröffnet. 51 Menschen wurden getötet. Die Taten übertrug er live im Internet.

Zu der öffentlichen Bekanntgabe der Beschuldigungen kamen mehr als 200 Menschen, darunter Familienangehörige von Opfern und Überlebende.

(mja/dpa)
Mehr von RP ONLINE