Stenotypistin schreit plötzlich ins Mikrofon: Bizarrer Vorfall bei US-Haushaltsabstimmung

Stenotypistin schreit plötzlich ins Mikrofon : Bizarrer Vorfall bei US-Haushaltsabstimmung

Dass die Nerven blank lagen im US-Haushaltsstreit, hat man sowohl Demokraten und Republikanern in den vergangenen Wochen angemerkt. Bei der Abstimmung zum Kompromiss aber kam es zu einem Zwischenfall, der wohl manchem ein Rätsel aufgibt. Der Grund: eine plötzliche herumschreiende Stenotypistin.

Wochenlang hatten die Abgeordneten um eine Einigung gerungen, in allerletzter Minute gelang dann der Kompromiss. So mancher in Washington dürfte in diesem Moment aufgeatmet haben, auch wenn sich manch einer als Verlierer sah. Bei der Abstimmung selbst gab es dann einen bizarren Zwischenfall. Denn eine Stenotypistin machte ihrem Unmut ganz unverhofft Luft.

Die Frau wurde von US-Sendern wie Fox und ABC News als die Stenotypistin Dianne Reidy identifiziert. Die blonde Frau schritt ganz ruhig zum Podium, wie Video-Ausschnitte des eigentümlichen Momentes etwa auf der Plattform Youtube zeigen. Dann sprach sie kurz mit der Abgeordneten Ileana Ros-Lehtinen, die direkt hinter dem Pult mit dem Mikrofon saß. Plötzlich drehte sie sich zum Pult, hob den Arm und schimpfte los. "Gott lässt sich nicht lächerlich machen", soll sie etwa gerufen haben.

Ros-Lehtinen versuchte, sie zum Schweigen zu bringen, doch das ließ Reidy nicht mit sich machen. Selbst, als sie zwei Sicherheitskräfte vom Podium wegziehen, schimpft sie noch weiter. "Sie ist einfach durchgedreht", sagte ein Mitarbeiter dem Sender CNN. Und Ros-Lethinen sagt dem Sender Fox: "Es war herzzerreißend. Normalerweise ist sie eine freundliche Seele."

Die Stenotypistin, so erinnert sich die Abgeordnete, habe sie gefragt, ob denn die Mikrofone an seien. "Ich habe angenommen, dass ich vielleicht zu laut mit den Abgeordneten um mich herum plaudere." Doch dann habe sie sich zum Pult gedreht und angefangen, loszuschimpfen. "Sie sagte etwas über den Teufel", erinnert sich die Abgeordnete. Laut ABC habe sie auch gesagt, er lasse sich nicht täuschen. Das sei nicht eine Nation unter Gott. Das sei sie nie gewesen.

Die Frau wurde übrigens laut US-Medien von Beamten befragt, bevor sie in eine Klinik gebracht wurde, um auf ihren Geisteszustand hin untersucht zu werden. Sie sei nach Angaben von ABC aber nicht verhaftet worden. Unklar sei aber auch, was nun aus ihrem Job werde.

(das)