US-Justizminister ist sich sicher: "Bin Laden kommt nie vor ein Gericht"

US-Justizminister ist sich sicher: "Bin Laden kommt nie vor ein Gericht"

Washington (RPO). Osama bin Laden wird nach Worten von US-Justizminister Eric Holder nie in den USA vor Gericht gestellt werden, da der Al-Kaida-Anführer den Amerikaner nicht lebendig in die Hände fallen werde.

"Die Wahrscheinlichkeit, ihn lebend zu fassen, ist unendlich klein", sagte Holder am Dienstag vor dem US-Repräsentantenhaus. "Er wird von uns getötet oder von seinen eigenen Leuten, damit er nicht von uns gefangen wird."

Holder verglich Bin Laden mit dem Massenmörder Charles Manson und sagte voraus, wenn man eines Tages dem Anführer des Terrornetzwerks seine Rechte vorlese, "wird das die Leiche Osama bin Ladens sein" und nicht Osama bin Laden als Gefangener.

  • FBI veröffentlicht Phantombilder : So soll Osama Bin Laden heute aussehen

Anlass der Anhörung war ein Streit darüber, ob Terrorverdächtige vor zivile Gerichte gestellt werden sollen.

(apd/csi)