1. Politik
  2. Ausland

Belgien hebt Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr auf​

Corona-Infektionen gehen zurück : Belgien hebt Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr auf

Die belgische Regierung hob am Freitag die verbliebenen Pandemie-Maßnahmen im öffentlichen Raum auf. Damit fällt auch die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr weg. Ab Montag müssen die Menschen im Nachbarland nur noch in medizinischen Gebäude Maske tragen.

In Belgien müssen Menschen künftig auch im öffentlichen Nahverkehr keine Maske mehr tragen. Am Freitag hob das Corona-Komitee der belgischen Regierung die verbliebenen Pandemie-Maßnahmen im öffentlichen Raum auf, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtete. Ab Montag ist es demnach nur noch in Arztpraxen, Apotheken und im Krankenhaus Pflicht, eine Maske zu tragen. Zudem wurden restliche Reisebeschränkungen wie Impf- oder Quarantänepflichten aufgehoben.

Die Corona-Infektionen gehen in Belgien weiter zurück. Zuletzt lag die 14-Tage-Inzidenz von Infektionen pro 100 000 Menschen bei 482, wie die Gesundheitsbehörde Sciensano mitteilte. Pro Tag seien zuletzt im Schnitt 10 Menschen in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, etwa 91 Personen seien pro Tag mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus gekommen.

(dni/dpa)