Barcelona: Tausende protestieren für Unabhängigkeit Kataloniens

Katalonien: Tausende demonstrieren in Barcelona für Unabhängigkeit

Mehrere tausend Menschen haben am Sonntag in Barcelona für eine Abspaltung Kataloniens von Spanien demonstriert. Die Teilnehmer der Kundgebung forderten zugleich die sezessionistischen Parteien im Regionalparlament auf, ihre Differenzen beiseite zu legen und eine Übergangsregierung zu bilden.

Die Rivalitäten würden nur den Weg zur Unabhängigkeit blockieren, erklärte die Katalanische Nationalversammlung CNA, eine Bürgerinitiative, die zu dem Marsch aufgerufen hatte.

CNA-Präsident Jordi Sánchez rief die zehn Abgeordneten der linken CUP und die 62 des Bündnisses "Gemeinsam für Ja" auf, verantwortungsvoll, mutig und entschlossen zu handeln und den Dialog miteinander zu suchen. Sollte die Regierung nicht bis zum 10. Januar stehen, wäre eine Neuwahl nötig. Sánchez forderte eine Einigung bis zum 27. November.

  • Madrid : Katalanen wollen in zwei Jahren keine Spanier mehr sein

Mit 72 Sitzen hätten die sezessionistischen Parteien eine absolute Mehrheit im katalanischen Parlament mit seinen 135 Sitzen, auch wenn sie bei der Wahl im September gemeinsam nur 48 Prozent der Stimmen erobert hatten.

(lsa/ap)