1. Politik
  2. Ausland

Bagdad: 45 Tote bei IS-Anschlag

Irak : 45 Tote bei IS-Anschlag in Bagdad

Im Südwesten Bagdads sind nach Angaben des irakischen Innenministeriums bei einem Autobombenanschlag 45 Menschen getötet worden. Fast 50 weitere wurden bei der Attacke im Stadtteil Al-Bajaa verletzt.

Das sagte ein Ministeriumssprecher am Donnerstag. Aus Polizeikreisen war zuvor verlautet, dass sich der Angriff gegen Autohändler gerichtet habe. Die Terrormiliz Islamischer Staat übernahm in einer Online-Erklärung die Verantwortung für den Anschlag.

In der irakischen Hauptstadt kommt es fast täglich zu Anschlägen. Meistens hat sich dazu der IS bekannt. Die Terrormiliz hat 2014 weite Teile des Nordens des Irak unter ihre Kontrolle gebracht, verliert dieses Gebiet aber zunehmend an das irakische Militär.

(isw/ap)