"Der Führer, der gerade die Zügel des Reiches hält" Ausraster: Fidel Castro beschimpft Bush als "Führer"

Havanna (rpo). Immer wieder ist der kubanische Präsident Fidel Castro für verbale Ausfälle gut. In einer Rede am Samstag beschimpfte er US-Präsident George Bush als "Führer. Auch auf den spanischen Regierungschef Aznar feuert er gepfefferte Verbalattacken.

Der kubanische Präsident Fidel Castro hat US-Präsident George W. Bush als "Führer" und den spanischen Regierungschef José Maria Aznar als "abstoßenden Typen" beschimpft. Bush sei "der Führer, der gerade die Zügel des Reiches hält", sagte Castro am Samstag bei einer knapp dreieinhalbstündigen Rede in Havanna.

Aznar sei eine "spanische Kupplerin", ein "abstoßender Typ" und ein "Helfershelfer" Bushs, sagte der Staatschef mit Blick auf eine Rede Aznars vor dem US-Kongress, in der dieser die kubanische Revolution als "eine der letzten Anomalien der Geschichte" bezeichnet hatte.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort