1. Politik
  2. Ausland

Anti-Terror-Maßnahmen: Macron fordert Schengen-Reform

Anti-Terror-Kampf : Macron fordert Schengen-Reform

Im Kampf gegen Terrorismus fordert Frankreichs Präsident Emmanuel Macron eine Reform des Schengenraums. Die Schengen-Grenzen müssten stärker kontrolliert werden, sagte Macron nach einer Videokonferenz, an der auch Bundeskanzlerin Merkel teilnahm.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron eine grundlegende Reform des Schengenraums für den freien Reiseverkehr gefordert, um damit den Kampf gegen den Terrorismus zu verstärken. Der Schutz der Schengen-Außengrenzen müsse verstärkt werden, sagte Macron am Dienstag in Paris nach einer Videokonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU), EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Ratschef Charles Michel.

Macron wies auf den jüngsten Terroranschlag in Nizza hin – dort hatte Ende Oktober ein aus Tunesien stammender Mann drei Menschen in einer Kirche getötet. Eine europäische Aufgabe sei auch der Kampf gegen Propaganda im Internet, sagte der 42-Jährige. Frankreich wird seit Jahren von islamistischen Anschlägen erschüttert, dabei starben über 250 Menschen.

(sed/dpa)