Anna Jurjewna Netrebko: Die Diva und der Separatist

Anna Netrebko : Die Diva und der Separatist

Ein kleiner Auftritt mit großer Wirkung für die Operndiva Anna Netrebko in einem Luxushotel von St. Petersburg: Am Rande der Feiern für die Eremitage-Kunstsammlung übergab die 43-Jährige dem Separatistenführer Oleg Zarjow aus dem Kriegsgebiet Ost-Ukraine einen Scheck über eine Million Rubel (15 000 Euro).

Das Geld sei für das Theater der Stadt Donezk bestimmt, sagt sie. Zarjow wird von der Ukraine als Terrorist verfolgt. Er drückte ihr die rote Fahne der Separatisten mit dem blauen Andreaskreuz in die Hand - die von der Ukraine als Terrorsymbol eingestufte Fahne des abtrünnigen Gebiets "Noworossija" ("Neurussland").

Auf Netrebkos Facebook-Seite gibt es einen Sturm der Entrüstung. Ihre Stamm-Opernhäuser im Westen hielten sich zunächst bedeckt. Die Diva selbst verzichtete auf politische Äußerungen. Der Krieg im Konfliktgebiet sei ihr völlig unverständlich, sagte sie.

(RP)
Mehr von RP ONLINE