1. Politik
  2. Ausland

Angela Merkel vom "Time"-Magazin zur Person des Jahres 2015 gewählt

Wahl des "Time"-Magazins : Merkel ist "Person des Jahres", Trump ist beleidigt

Das "Time"-Magazin hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zur "Person des Jahres" 2015 gewählt. Donald Trump, republikanischer Präsidentschaftsbewerber in den USA, landete nur auf Platz drei. Und reagierte via Twitter prompt beleidigt.

"Ich hab's euch ja gesagt: 'Time' wird mich nie als 'Person des Jahres' wählen, obwohl ich der Favorit bin. Stattdessen haben sie die Person gewählt, die Deutschland ruiniert", twitterte Trump kurz nach der Bekanntgabe der Entscheidung in Richtung "Time"-Magazin.

Trump hielt sich selbst also nicht nur für den Favoriten auf den Titel, er ist außerdem offenbar ein ganz schlechter Verlierer. In seinem Ego verletzt, schickt Trump eine Beleidigung in Richtung Merkel, indem er sie als "Person, die Deutschland ruiniert" bezeichnet.

Das "Time" Magazin begründete seine Wahl der Kanzlerin zur "Person des Jahres" mit den Worten: "Bei Merkel schwang ein anderer Wertekanon - Menschlichkeit, Güte, Toleranz - mit, um zu zeigen, wie die große Stärke Deutschlands zum Retten statt zum Zerstören genutzt werden kann. Es ist selten, einem Anführer bei dem Prozess zuzusehen, eine alte und quälende nationale Identität abzulegen."

Auf Platz zwei hinter Merkel wählte "Time" den selbst ernannten Kalifen der Terrororganisation Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi. US-Präsidentschaftsbeweber Trump landete auf Platz drei.

Den Titel "Person des Jahres" des "Time"-Magazin erhalten Personen, die das Weltgeschehen entscheidend geprägt haben. Er ist nicht unbedingt als positive Auszeichnung gemeint - mitunter sorgt negativer Einfluss für einen Platz auf dem Treppchen, wie die Wahl des IS-Kalifen auf Platz zwei zeigt.

(lsa)