1. Politik
  2. Ausland

New York: Angela Merkel reist nicht zum nächsten Klimagipfel

New York : Angela Merkel reist nicht zum nächsten Klimagipfel

Die ehemals "Klimakanzlerin" genannte Angela Merkel wird im September nicht zu dem von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon einberufenen Klimagipfel nach New York reisen.

Merkel sei "eine Teilnahme aus terminlichen Gründen nicht möglich", zitierte die "tageszeitung" einen Regierungssprecher. Deutschland werde aber "hochrangig" vertreten sein. Wer für die Bundesregierung teilnehme, werde "rechtzeitig" bekannt gegeben.

Aus dem Umfeld von Ban hieß es, dass unter anderen US-Präsident Barack Obama und Frankreichs Präsident Francois Hollande bei dem Treffen erwartet werden. Der Gipfel gilt als wichtiger Meilenstein für einen neuen UN-Klimavertrag, der im kommenden Jahr in Paris verabschiedet werden soll. Dieser soll ab dem Jahr 2020 gelten und das sogenannte Kyoto-Protokoll ablösen.

Die Bundeskanzlerin begrüße das persönliche Engagement des UN-Generalsekretärs und habe ihre volle politische Unterstützung versichert, erklärte der Sprecher laut "tageszeitung". Klimaschutz sei Merkel wichtig: "Eine ambitionierte internationale Klimapolitik ist eine politische Priorität der Bundesregierung, für die sich die Bundeskanzlerin auch persönlich engagiert."

(KNA)