1. Politik
  2. Ausland

Alexis Tsipras will Tausende entlassene Beamten einstellen

Regierungswechsel in Athen : Griechenland will Tausende entlassene Beamte zurückholen

Die neue griechischen Regierung unter dem linken Regierungschef Alexis Tsipras will Tausende im Zuge der Sparmaßnahmen entlassene Staatsbedienstete wieder einstellen. Im gleichen Atemzug wolle die Regierung die Privatisierung von Staatsunternehmen stoppen.

Über die Wiedereinstellung der Beamten berichtete der stellvertretende Verwaltungsreformminister Giorgos Katrougalos am Mittwoch im griechischen Fernsehen. Die Maßnahme sei ein Wahlversprechen des Linksbündnisses Syriza. "Wir werden sie (die Entlassungen) rückgängig machen", sagte Katrougalos. Wie viele ehemalige Staatsbedienstete wieder eingestellt werden sollen, blieb zunächst unklar. Allein 2014 waren 9500 entlassen worden.

Als eine ihrer ersten Amtshandlungen hatte die Regierung die Privatisierung des größten griechischen Hafens in Piräus gestoppt. Außerdem wurde der Verkauf des staatlichen Energieversorgers PPC auf Eis gelegt. Der Verkauf der Unternehmen ist Teil der Reform-Vereinbarungen mit den internationalen Geldgebern des pleitebedrohten Landes. Tsipras sagte, er werde keinen zerstörerischen Zusammenstoß mit den Gläubigern suchen.

(dpa/REU)