1. Politik
  2. Ausland

Wegen Verschwörung: Acht Menschen in Bahrain verurteilt

Wegen Verschwörung : Acht Menschen in Bahrain verurteilt

Wegen einer Verschwörung mit mutmaßlichen iranischen Agenten zum Sturz des sunnitischen Herrschaftssystems im Lande hat ein Gericht in Bahrain acht Personen zu Haftstrafen von bis zu 15 Jahren verurteilt.

Die Gruppe sei beschuldigt worden, gemeinsam mit einem "ausländischen Staat" - ein eindeutiger Verweis auf den Iran - die mit dem Westen verbündete Monarchie Bahrains zu stürzen, berichtete der Verteidiger Mohsin al Alawi. Die Beschuldigten bestritten die Vorwürfe.

Die Schuldsprüche vom Sonntag spiegeln das wachsende Unbehagen der Golfstaaten wider, die dem Iran vorwerfen, Verbindungen zu dem schiitisch-geführten Aufstand gegen das sunnitische Herrscherhaus in Bahrain zu unterhalten. Die iranische Führung hatte die Niederschlagung der Proteste in dem Königreich verurteilt, aber jegliche Unterstützung der Demonstrationen bestritten.

Seit dem Beginn der Proteste im Frühjahr vergangenen Jahres sind mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen.

(APD)