1. Politik
  2. Ausland

Unruhen in Gaza: 50 Polizisten stürmen Regierungsgebäude

Unruhen in Gaza : 50 Polizisten stürmen Regierungsgebäude

Chan Junis/Jerusalem (rpo). Neues Chaos im Gazastreifen: Weil sie seit Wochen auf ihr Gehalt warten, haben palästinensische Sicherheitskräfte ein Behördengebäude der Stadt gestürmt und eine wichtige Hauptstraße blockiert. Rund 50 vermummte Polizisten beteiligten sich an der Demonstration.

Eine Gruppe kletterte auf Balkone und das Dach eines Gebäudes, in dem Büros der Stadtverwaltung und der Handelskammer untergebracht sind, und feuerte in die Luft. Nach Gesprächen mit Verwaltungsvertretern verließen die Bewaffneten das Haus.

"Wir wollen unsere Gehälter. Wir fordern, dass die Regierung ihrer Verantwortung gerecht wird", erklärte einer der protestierenden Polizisten. Der Finanzminister der neuen Hamas-Regierung, Omar Abdel Rasek, zeigte sich überrascht von den gewaltsamen Protesten. Die von der Fatah geführte Vorgängerregierung habe die Zahlung von Gehältern regelmäßig aufgeschoben, sagte er im palästinensischen Rundfunk.

Rasek rief zur Ruhe und Geduld auf. Die Palästinenser müssten angesichts "des Belagerungszustands" zusammenstehen, sagte er mit Blick auf den Stopp von Finanzhilfen aus dem Westen nach der Übernahme der Regierungsgeschäfte seitens der militanten Hamas-Bewegung.

Der populäre Fatah-Politiker Marwan Barghuti, der wegen Beteiligung an Terroranschlägen eine lebenslange Haftstrafe in Israel verbüßt, rief Hamas und Fatah zur Zusammenarbeit auf. Die beiden Gruppierungen müssten einen umfassenden Dialog führen, um die Krise zu lösen, forderte er in einer Erklärung, die die palästinensischen Zeitungen am Samstag verbreiteten.

(ap)