Umstrittenes Atomprogramm 5+1-Gruppe verhandelt mit Iran

Almaty · Die sogenannte 5+1-Gruppe verhandelt ab Freitag mit dem Iran erneut über dessen umstrittenes Atomprogramm. Vor den zweitägigen Gesprächen im kasachischen Almaty pochte der iranische Chefunterhändler Said Dschalili erneut auf das Recht seines Landes auf Urananreicherung.

2012: Iran zeigt seine Atomprojekte
8 Bilder

2012: Iran zeigt seine Atomprojekte

8 Bilder
Foto: dpa, Presidential Official Website

Ende Februar hatten die fünf UN-Vetomächte USA, Russland, Großbritannien, Frankreich, China und Deutschland Teheran einen Vorschlag unterbreitet, der nicht mehr die Einstellung, sondern die Aussetzung der Urananreicherung vorsieht. Im Gegenzug sollen internationale Handelssanktionen gelockert werden.

Der Iran zeigte sich zunächst aufgeschlossen, wies aber andere Forderungen - wie etwa nach der Schließung seiner Urananreicherungsanlage Fordo - entschieden zurück.

(AFP)