Kämpfe zwischen Huthi und Kifa: 250 Tote bei Kämpfen in jemenitischer Provinz

Kämpfe zwischen Huthi und Kifa : 250 Tote bei Kämpfen in jemenitischer Provinz

Bei Kämpfen in der jemenitischen Provinz Al-Baida sind in den vergangenen drei Tagen mindestens 250 Menschen getötet worden. Das teilten jemenitische Sicherheitsbehörden mit. Kämpfer des dortigen Kifa-Stammes hätten am Montag schließlich schiitische Huthi-Rebellen aus einem Viertel der Stadt Radaa vertrieben.

Die Huthis sollen Verbindungen zum Iran haben und hatten im September die Kontrolle über die Hauptstadt Sanaa übernommen. Anschließend bekämpften sie Stammesverbände und den jemenitische Ableger des Terrornetzwerks Al-Kaida. Auch ein Friedensabkommen zwischen der Regierung und den Rebellen konnte die Gefechte nicht beenden.

(ap)