1. Politik
  2. Ausland

Türkei: 20 Tote bei Kämpfen zwischen Armee und PKK

Türkei : 20 Tote bei Kämpfen zwischen Armee und PKK

Bei neuen Kämpfen zwischen türkischen Soldaten und der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK sind binnen zwei Tagen mehr als 20 Menschen getötet worden. Darunter seien sechs Soldaten, berichteten türkische Medien am Donnerstag.

PKK-Kämpfer hätten am Vortag auf der türkischen Seite des Dreiländerecks mit dem Irak und dem Iran eine Sprengfalle gelegt, die fünf Soldaten getötet habe. Ein Soldat sei am Donnerstag erschossen worden. Die türkische Armee habe 16 PKK-Kämpfer getötet. Sie habe auch Kampfjets und Hubschrauber eingesetzt. Ankara beschuldigte das Regime in Damaskus sowie den Iran, die PKK bei jüngsten Angriffen unterstützt zu haben.

(dpa)