Ziele sind La Hague und Sellafield: Atommüllzug in Frankreich angekommen

Ziele sind La Hague und Sellafield : Atommüllzug in Frankreich angekommen

Wörth/Lauterbourg (rpo). Ohne Probleme ist der dritte deutsche Atommülltransport des Jahres in Frankreich angekommen. Die weiteren Ziele sind die Wiederaufbereitungsanlagen in La Hague und Sellafield.

Am Mittwochabend überquerte der Zug die deutsch-französische Grenze bei Lauterbourg, wie eine Polizeisprecherin in Ludwigshafen mitteilte. Der Zug transportiert radioaktive Abfälle aus Kraftwerken in Baden-Württemberg, Bayern und Schleswig-Holstein. Ziel sind die Wiederaufarbeitungsanlagen La Hague in der Normandie und Sellafield in Nordengland.

Vor der Fahrt über die Grenze war der Zug in Wörth aus zwei Transporten zusammengekoppelt worden. Der eine Zug stammte aus Baden- Württemberg und beförderte abgebrannte Brennelemente aus dem Kraftwerk Philippsburg. Der zweite Transport war in der Nacht zum Mittwoch in Schleswig-Holstein gestartet und transportierte Atommüll aus den Atomkraftwerken Brunsbüttel, Brokdorf und Grafenrheinfeld. Wegen technischer Probleme verzögerte sich die Weiterfahrt von Wörth aus eine halbe Stunde.

Nach Angaben der Ludwigshafener Polizei war der Gesamttransport mit sechs Behältern beladen. In früheren Angaben der Behörden war von sieben Behältern die Rede gewesen.

Mehr von RP ONLINE