Kampf um die Nato Irrer Trump, schlauer Biden

Analyse · Donald Trump untergräbt die Glaubwürdigkeit der Nato und betreibt damit das Spiel von Kremlchef Wladimir Putin. Doch er könnte damit in eine Falle laufen, die Amtsinhaber Joe Biden geschickt aufgestellt hat.

Der frühere US-Präsident Donald Trump spricht als republikanischer Kandidat auf einer Wahlkampfveranstaltung in in Conway, South Carolina.

Der frühere US-Präsident Donald Trump spricht als republikanischer Kandidat auf einer Wahlkampfveranstaltung in in Conway, South Carolina.

Foto: AP/Manuel Balce Ceneta

Der amerikanische Präsident Joe Biden (81) gibt öfters Anlass zur Sorge. Mal verwechselt er Helmut Kohl mit Angela Merkel, kann sich nicht erinnern, wie lange er schon im Weißen Haus amtiert oder verpflanzt den ägyptischen Staatschef nach Mexiko. Regelmäßig wird dann über das Alter und die aktuellen Geisteskräfte des US-Präsidenten diskutiert. Doch eines hat den Demokraten noch nicht verlassen: seine untrüglichen politischen Instinkte. Biden hat ein klares Ziel und beherrscht wie kein anderer das Ränkespiel der Macht.