Forsa-Umfrage zur Bildung Junge Leute zweifeln an Chancengleichheit

Meinung | Düsseldorf/Berlin · Faire Noten, digitale Ausrüstung – in einer Befragung nennen Jugendliche solche Kriterien als Voraussetzung für gute Bildung. Und äußern Zweifeln daran, dass in Deutschland alle den gleichen Zugang dazu bekommen.

Laut Forsa-Umfrage zweifelt eine Mehrheit von 64 Prozent der jungen Menschen daran, dass alle die gleichen Chancen auf eine gute Bildung haben.

Laut Forsa-Umfrage zweifelt eine Mehrheit von 64 Prozent der jungen Menschen daran, dass alle die gleichen Chancen auf eine gute Bildung haben.

Foto: dpa/Armin Weigel

Jeder hat das Recht auf Bildung. So steht es im Artikel 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Doch hat auch jeder die gleichen Chancen? Diese Frage wird von jungen Menschen inzwischen mehrheitlich verneint, wie eine repräsentative Forsa-Umfrage zum Tag der Bildung am 8. Dezember zeigt. Das Meinungsforschungsinstitut befragte mehr als 1000 Jugendliche im Alter von 14 bis 21 Jahren zu den Chancen auf gute Bildung in Deutschland. Ihre Wertung: schlecht – so schlecht wie noch nie.