Verkündung der Annexionen Wie Putin die Kriegsangst im Westen schürt

Analyse | Düsseldorf/Moskau · Ohne Skrupel raubt der Kremlchef ukrainisches Gebiet und fügt es in sein Russisches Reich ein. Die Legitimation holt er sich durch Einschüchterung der Bevölkerung in Scheinreferenden. Für den weiteren Kriegsverlauf verheißt das nichts Gutes. Die wichtigsten Fragen und Antworten hierzu.

Wladimir Putin bei der Unterzeichnung der Annexion.

Wladimir Putin bei der Unterzeichnung der Annexion.

Foto: AFP/DMITRY ASTAKHOV

Wie ein Uhrwerk läuft der große Annexionsprozess Russlands. Zuerst erklärt Kremlchef Wladimir Putin die ukrainischen Regionen Luhansk und Donezk zu freien Republiken, später auch die beiden Bezirke Saporischschja und Cherson. Dann führte er mit massiver Gewaltdrohung Pseudo-Volksabstimmungen durch. Am Freitag lässt er sich in einer großen Zeremonie bitten, die vier Regionen in die Russische Föderation aufzunehmen, dem er und sein willfähriges Duma-Parlament in Moskau gerne entsprechen. Was die Aktion Landraub für Russland, die Ukraine und die übrige Welt heißt, hat unsere Redaktion in einem Frage-Antwort-Stück zusammengefasst.