Neustart des Klinik-Atlas Guter Vorstoß von Karl Lauterbach

Meinung · Der Bundes-Klinikatlas war zu kompliziert, nun soll er übersichtlicher werden. Das ist eine kluger Zug von Karl Lauterbach. Es hilft, aus Bürgern mündige Patienten zu machen und schlechte Kliniken zu erkennen.

 Karl Lauterbach macht den Klinikatlas für Patienten verständlicher.

Karl Lauterbach macht den Klinikatlas für Patienten verständlicher.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Für Patienten, die vor einer Krebs-Operation stehen oder ein neues Hüft-Gelenk brauchen, ist es eine zentrale Frage, in welches Krankenhaus sie gehen. Das nächstgelegene Haus scheint vertraut, doch es muss längst nicht das beste sein. Darum war die Idee, in einem Klinik-Atlas den Patienten zu zeigen, was welche Klinik bei welchem Eingriff kann, schon immer richtig. Die erste Version, die der Bund an den Start gebracht war, war allerdings zu komplex und hat Patienten wie auch manchen Hausarzt überfordert. Nun plant Karl Lauterbach ein Update - und das ist eine gute Sache.