Vision von Bill Gates Die Drei-Tage-Arbeitswoche wäre ein Irrweg

Meinung | Düsseldorf · Bill Gates bringt eine Drei-Tage-Woche ins Spiel. Richtig ist: Es ist beeindruckend, wie KI die nächste Wirtschaftsrevolution startet - übrigens auch in NRW. Tatsächlich ist aber in der Pflege, in den Schulen oder auch im Umweltschutz so viel zu tun, dass eine radikale Arbeitszeitverkürzung falsch wäre.

 Bill Gates bei einer Anprache im Jahr 2022.

Bill Gates bei einer Anprache im Jahr 2022.

Foto: AP/Markus Schreiber

Microsoft-Gründer Bill Gates hat eine faszinierende Vision: Viele Menschen könnten in einigen Jahren auf die Drei-Tage-Woche wechseln, weil der immer weitere Fortschritt der Computertechnik immer mehr Arbeit unnötig macht. Wenn Maschinen für uns „Lebensmittel und den anderen Kram herstellen“, dann hätten die Menschen mehr Zeit für andere Dinge. „Wenn dann in einiger Zeit eine Gesellschaft entsteht, in der man nur drei Tage die Woche arbeiten muss, wird das schon in Ordnung sein", meint der Multi-Milliardär. Zum Teil hat Bill Gates völlig Recht mit seiner Analyse, doch teilweise führt sein Vorschlag in die Irre.